Ingrid Frankhauser Buchpräsentation

  • LIK Akademie für Foto und Design 15-17 Seidengasse Wien, Wien, 1070 Austria

Die LIK Wednesday Selection wurde ins Leben gerufen als zusätzlicher Meeting Space für die Fotografie Studierenden. Zusammentreffen, über Fotografie plaudern, Bilder besprechen....Come and See! ANMELDUNG hier erforderlich: https://www.eventbrite.de/e/lik-akademie-meeting-space-wednesday-selection-april-wien-tickets-16158479447

DIESMAL DAS PROGRAMM:

Ingrid Fankhauser / BILDERVORTRAG und Buchpräsentation
»Der Körper als Schauplatz in der aktuellen kubanischen Fotografie»


Ingrid Fankhauser veranschaulicht am Beispiel ihres soeben erschienenen Buches, wie Bilder politischen, sozialen und kulturellen Einflüssen ausgesetzt sind. Sie geht auf die Rolle der Fotografie als mediales und künstlerisches Bildmedium ein und erläutert, wie speziell die Körperfotografie Identitätsfragen aufwirft.
 
Zum Buch:
Es gehört zu den meist zitierten Sujets der Welt und wurde zur Ikone: das von Alberto Korda fotografierte Schwarz-Weiß-Portrait Che Guevaras, dessen visionärer Blick zur Metapher für einen revolutionären Aufbruch wurde und im soziopolitischen Kontext zu sehen ist. Vor dem spezifischen Hintergrund des Verhältnisses von »Kunst« und »Politik« setzt sich Ingrid Fankhauser mit der Entwicklung der kubanischen Fotografie in ihrer Wechselbeziehung zur Gesellschafts- und Kulturpolitik auseinander und bezieht sich dabei – ausgehend von der Revolutionsfotografie der 1960er Jahre – auf die Neuorientierung der kubanischen Kunst. Im Mittelpunkt steht dabei die fotografische Darstellung des Körpers, der als ein »Ort der Erzählung« den gesellschaftlichen Wandel in spezieller Weise visualisiert. Wurden in der ersten Etappe nach 1959 die Revolutionsführer in ästhetisch anmutenden Szenen heroisch dargestellt, entstand im Kontext künstlerischer Paradigmenwechsel um 1980 eine Konzeptfotografie intimen Charakters, die mit der ikonografischen Körperdarstellung und dem reinen Bild brach. 
Die Publikation ist eine von der Lateinamerikafoschung (LAF) Austria prämierte Forschungsarbeit über die kaum bekannte zeitgenössische kubanische Fotografie und beschreibt die Produktionsbedingungen und die Realität, in der die KünstlerInnen leben und arbeiten. Sie bietet durch das außergewöhnliche, zum Teil außerhalb Kubas noch nie gezeigte Fotomaterial und die KünstlerInneninterviews einen exklusiven und überraschenden Blick auf die Realität Kubas abseits realsozialistischer Paradigmen und touristischer Pfade.

»Mi cuerpo es mi país. Der Körper als Schauplatz in der aktuellen kubanischen Fotografie», LIT Verlag, 2014, zahlreiche Abb. in Farbe und S/W, € 24,90,- http://www.amazon.de/cuerpo-pa%C3%ADs-Schauplatz-kubanischen-Fotografie/dp/3643506015
 
Ingrid Fankhauser, geboren in Zell/See, Studium: Interdisziplinäre Lateinamerika-Studien/Universität Wien mit Masterabschluss, seit 2013 Kunstgeschichte. Ausbildungen in Fotografie ( LIK Akademie/Wien; Kunstuniversität ISA/Havanna; Hochschule für Angewandte Kunst/Wien; Friedl Kubelka; Prager Fotoschule) und Kunstvermittlung. Fotokünstlerin mit internationaler Ausstellungs- und Publikationstätigkeit, Dozentin für Fotografie (Universitäten Los Andes und La Javeriana/Bogota, Kolumbien), Konzeption und Leitung interkultureller Fotoprojekte, Fotoredakteurin (wien.at/Bohmann Verlag, Greenpeace, Lomographische Gesellschaft) 

Anmeldung hier: https://www.eventbrite.de/e/lik-akademie-meeting-space-wednesday-selection-april-wien-tickets-16158479447

 

Gäste Willkommen! Wir freuen uns Sie in der LIK Akademie Wien begrüßen zu dürfen!

www.studium-fotografie.at

Teilnahme KOSTENLOS! Anmeldung erforderlich!