LIK Akademie Fotografie Modul K „KUNSTFOTOGRAFIE“ AUSGEBUCHT


  • LIK Akademie für Foto und Design 15-17 Seidengasse Wien, Wien, 1070 Austria

Referent: Ronnie Niedermeyer
Termine: Sonntag 30.11.2014 10:00-18:00 und Freitag 12.12.2014 14:00 – 22:00
Kosten für LIK Gasthörer: Euro 79.-
Kosten für LIK Studentinnen und LIK Absolventen: Euro 39.-
Max. 30 Teilnehmerinnen

Ort: LIK Akademie für Foto und Design Seidengasse 17 1070 Wien

Inhalte:

KANNST DU DAVON LEBEN?“ KÜNSTLERISCHE FOTOGRAFIE ALS BERUF

Noch öfters, als „Welche Kamera verwendest du?“, werde ich gefragt, ob ich von meiner Arbeit leben kann. In einer Welt, wo bereits gewerbliche Fotografen um jeden Auftrag ringen, scheint es unglaublich, dass ein künstlerischer Fotograf über die Runden kommt. In diesem Seminar erzähle ich, wie ich als Künstler zu lukrativen Aufträgen komme – und wie ich meine eigenen Projekte finanzieren lasse. Die Vermarktung der eigenen Person als Marke ist genauso Bestandteil des Erfolgs, wie das Wissen um die unterschiedlichen Standbeine und Einkommensquellen, die mir als Künstler zur Verfügung stehen.

VOM KUNSTHANDWERK ZUR KUNST

Du beherrschst den Fotoapparat und kannst jede Idee mühelos umsetzen. Deine Bilder sind nicht nur technisch perfekt, sondern auch bewusst gestaltet. Sie ernten viele „Likes“ auf den sozialen Netzwerken – und werden genauso schnell wieder vergessen. Disziplinierte Arbeitsweise, sorgfältige Planung eines Projektes, Beschäftigung mit der Materie und die Veröffentlichung im richtigen Kontext werden in diesem Seminar besprochen. Ebenso, warum Bildkomposition nicht nur für die Ästhetik unverzichtbar ist, sondern auch das Bild mit der Aussage, die dahinter steht, sichtbar verknüpft.

DER REFERENT

Ronnie Niedermeyer ist als freischaffender Künstler im Bereich der Fotografie tätig. Sein Zugang, von f/64 und Magnum beeinflusst, vereint künstlerische Interpretation mit gewissenhafter Reportage. Viele seiner Projekte beschäftigen sich mit sozialen und kulturellen Themen.

Seine Arbeiten wurden im Leopold Museum und im Künstlerhaus Wien ausgestellt, sind in Büchern und Zeitschriften veröffentlicht, und werden von der Agentur ASAblanca repräsentiert. Eine Monografie, Zeit und Wien, ist 2008 im Christian Brandstätter Verlag erschienen und wurde für Die Schönsten Bücher Österreichs nominiert. 2011 wurde seine Serie Blinde sehen beim Europaweiten Fotowettbewerb Gegen Diskriminierung von Amnesty International mit dem 1. Preis ausgezeichnet.

Niedermeyer unterrichtet Fotografie und visuelle Ästhetik im Wiener Bildungszentrum sowie als Gastlektor an der Höheren Graphischen Bundes-Lehr- und Versuchsanstalt. Er ist Chefkurator an der Galerie Lumina, verantwortet die erste redaktionelle Doppelseite in der monatlich erscheinenden Zeitschrift DATUM, und schreibt für flash und andere Publikationen Essays über die Fotografie.