Extreme Flexibilität für Sport- und Tierfotografen.

Nikon präsentiert das erste Teleobjektiv im NIKKOR-Sortiment mit integriertem 1,4-fach-Telekonverter, das neue AF-S NIKKOR 180-400 mm 1:4E TC1,4 FL ED VR. Dieses Objektiv garantiert scharfe Aufnahmen ohne Verwacklungsunschärfe. Es stellt mit bis zu 560 mm Brennweite die für die jeweilige Action erforderliche Reichweite zur Verfügung. Es ist ideal, um aus größeren Distanzen gestochen scharf die Dynamik von Sportveranstaltungen festzuhalten oder Schnappschüsse in der Wildnis zu machen.

AF-S-NIKKOR-1.jpg

Das AF-S NIKKOR 180-400 mm 1:4E TC1,4 bietet volle Flexibilität bei der Wahl der Brennweiten. Der integrierte Telekonverter kann über einen stabilen und gut platzierten Hebel komfortabel aktiviert werden. Mit ihm können Fotografen den Brennweitenbereich von 180-400 mm (1:4) auf 252-560 mm (1:5,6) vergrößern, ohne die Position der Hand an Kamera oder Objektiv zu verändern oder das Auge vom Sucher zu nehmen. Der Umschalthebel wird dabei einfach mit dem Mittelfinger der Auslösehand betätigt. Die linke Hand kann so ohne Unterbrechung das Objektiv stützen bzw. den Zoom- oder Schärfering bedienen.

Durch die direkte Integration des Telekonverters in die Objektivkonstruktion wird die Reichweite erhöht, ohne die hervorragende Schärfeleistung zu schmälern. Und mit dem Bildstabilisator (VR) von Nikon sind auch bei aktiviertem Telekonverter Belichtungszeiten möglich, die um bis zu vier Lichtwertstufen länger sein können als ohne Stabilisierung. Der SPORT-VR-Modus ermöglicht im Gegensatz zum normalen VR-Modus bei der Verfolgung von Action-Motiven und bei schnellen Kamerabewegungen ein ruhigeres Sucherbild und damit auch eine bessere Kontrolle des Bildausschnitts. Dabei wird weder die Bildfrequenz noch die Auslöseverzögerung beeinflusst. Der Autofokus gewährleistet eine schnelle und sichere Motiverfassung. Die Ergonomie wurde durch das Vertauschen der üblichen Positionen von Zoom- und Fokussierring verbessert. Die eingebaute Fluoritlinse ermöglicht ein niedrigeres Gesamtgewicht und eine bessere Balance.

Tomaz Puh, Marketing Manager Nikon CEE, erklärt: „Dieses Teleobjektiv wurde entwickelt, um den Wunsch von Sport- und Tierfotografen nach mehr Reichweite für perfekte Aufnahmen zu erfüllen. Dank der Fortschritte der optischen Technologien können wir jetzt mehr Vielseitigkeit und Reichweite anbieten, ohne Kompromisse bei Gewicht und Leistung eingehen zu müssen. Sie müssen die Objektive seltener wechseln und werden deshalb seltener gute Gelegenheiten für fantastische Fotos verpassen.“

Wichtigste Ausstattungsmerkmale

Integrierter 1,4-fach-Telekonverter: erhöht den Brennweitenbereich von 180-400 mm (1:4) auf  252-560 mm (1:5,6)

Scharf bei jeder Brennweite: Schärfe bis in die Bildecken über den gesamten Zoombereich, auch bei Offenblende

Schnell, lichtstark, stabil: Der Bildstabilisator (VR) ermöglicht das Fotografieren mit Belichtungszeiten, die um bis zu vier Lichtwertstufen länger sein dürfen als ohne Stabilisierung.1 Der VR-Modus „SPORT“ ist speziell auf das Verfolgen schneller Action ausgelegt.

Immer am Motiv: Professionelle AF-Technik hält bewegte Motive sicher im Fokus. Die elektromagnetische Blendenansteuerung sorgt für eine präzise und konsistente Belichtung auch bei hohen Bildraten.

Robust im Einsatz: Sämtliche beweglichen Teile des Objektivtubus sind aufwändig gegen Feuchtigkeit und Schmutz abgedichtet. Die Fluorvergütung ist wasser-, staub- und schmutzabweisend, ohne die Bildqualität zu beeinträchtigen.

Verfügbarkeit und Preis
Das AF-S NIKKOR 180-400 mm 1:4E TC1,4 FL ED VR ist voraussichtlich Mitte März 2018 zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 11.999,00 EUR bei ausgewählten Nikon Vertriebspartnern (selektive Distribution) erhältlich.

1 Gemäss CIPA-Standard

Weitere Informationen zu Nikon und seinen Produkten finden Sie unter http://www.nikon.at.


Technische Daten – AF-S NIKKOR 180-400 mm 1:4E TC1,4 FL ED VR 

Brennweite

Ohne integrierten Telekonverter: 180–400 mm; mit integriertem Telekonverter: 252–560 mm

Grösste Blende

Ohne integrierten Telekonverter: 1:4, mit integriertem Telekonverter: 1:5,6

Kleinste Blende

Ohne integrierten Telekonverter: 1:32, mit integriertem Telekonverter: 1:45

Optischer Aufbau

27 Linsen in 19 Gruppen (davon 8 ED-Glas-Linsen, 1 Fluoritlinse sowie Linsen mit Nanokristallvergütung) und ein Schutzglas (mit Fluorvergütung); der integrierte Telekonverter besteht aus 8 Linsen in 5 Gruppen

Bildwinkel

D-SLR-Kameras von Nikon im FX-Format ohne integrierten Telekonverter: 13° 40' bis 6° 10'; D-SLR-Kameras von Nikon im FX-Format mit integriertem Telekonverter: 9° 50' bis 4° 30'; D-SLR-Kameras von Nikon im DX-Format ohne integrierten Telekonverter: 9° bis 4°; D-SLR-Kameras von Nikon im DX-Format mit integriertem Telekonverter: 6° 20' bis 2° 50'

Naheinstellgrenze

2,0 m ab Sensorebene in allen Zoompositionen

Max. Abbildungsmaßstab

Ohne integrierten Telekonverter: 1:4 (bei 400 mm)

Mit integriertem Telekonverter: 1:2,8 (bei 560 mm)

Anzahl der Blendenlamellen

9 (Blendenöffnung mit abgerundeten Lamellen)

Filterdurchmesser

40,5 mm

Durchmesser x Länge (ab Bajonettanschluss)

ca. 128 mm (maximaler Durchmesser) x 362,5 mm (ab Bajonettanschluss)

Gewicht

ca. 3.500 g

Mitgeliefertes Zubehör

Aufschiebbare Objektivabdeckung LC-K103, hinterer Objektivdeckel LF-4, Gegenlichtblende HK-41, spezieller Einschubfilterhalter1 mit NC-Klarglasfilter (40,5 mm), Trageriemen LN-2, Objektivtasche CL-L2

¹ Einzelne Zubehörkomponenten gelangen nicht in den allgemeinen Vertrieb. Wenden Sie sich an den Nikon-Kundendienst, wenn Sie Ersatz- oder Austauschteile benötigen.