Leica APO-Summicron-M 1:2/50 ASPH. “LHSA”: Sonderedition zum Auftakt des 50-jährigen Jubiläums der „The International Leica Society“ (LHSA)

Das Erscheinungsbild erinnert an das Summicron 1:2/50 von 1954. Die Sonderedition vereint somit die herausragende Abbildungsleistung des heutigen Objektivs, das erstmals die Möglichkeiten moderner digitaler Kameras hinsichtlich Kontrast und Auflösung in vollem Umfang nutzen konnte, mit dem Look aus den 1950er-Jahren.

APO_Summicron_M_1_2_50_ASPH_SL.jpg


 
Je nach gewählter Farbvariante der Sonderedition „LHSA“ erscheinen die äußeren, aus Messing gefertigten Teile in einer schwarzen Lackierung oder sind silbern verchromt. Dies gilt auch für die separate Gegenlichtblende im Stil der 1950er-Jahre und den Objektivdeckel, die ebenfalls aus Messing gefertigt werden. Während die Gravuren für die Feet-Angabe auf dem Entfernungseinstellungsring beider Varianten in Rot gehalten sind, unterscheiden sich die anderen Gravuren farblich je nach gewähltem Objektiv: Auf dem schwarz lackierten sind sie weiß und auf dem silbern verchromten sind sie schwarz. Die Sonderseriennummer wurde auf dem Blendenring eingraviert und ist bei der silbern verchromten Variante schwarz und bei der schwarzen Variante des Objektivs nicht farblich ausgelegt. Weitere Gravuren befinden sich auf dem Bajonettring: „MADE IN GERMANY“ und das LHSA Logo – beide nicht farblich ausgelegt.

APO_Summicron_M_1_2_50_ASPH_BLENDE_BL.jpg


 
Die schon zu einer guten Tradition gewordene Zusammenarbeit zwischen Leica und der LHSA hat bereits in der Vergangenheit verschiedene Sondereditionen hervorgebracht. Dazu gehören beispielsweise ein Set bestehend aus einer silbern verchromten Leica M6 und drei Summicron-M Objektiven mit verschiedenen Brennweiten von 1993 sowie eine Leica MP von 2003, welche mit einer speziellen Hammerschlaglackierung versehen wurde.
 
Die LHSA Sonderedition des APO-Summicron-M 1:2/50 ASPH. ist auf 500 Exemplare limitiert, davon sind 300 schwarz lackiert und 200 silbern verchromt. Beide  Versionen werden in einer besonders hochwertigen Verpackung – inklusive Echtheitszertifikat – ausgeliefert und sind ab dem 4. Dezember 2017 für eine unverbindliche Preisempfehlung von € 9.100 erhältlich.